Projekt Beschreibung

Hypnose

Hypnose was ist das eigentlich?

(Foto: Canva/Proversion) Und was am Schönsten ist an der Hypnose, dass Sie es im Trancezustand wagen können, Dinge anzuschauen, zu überdenken, zu sehen und zu fühlen, was Sie im gewohnten Wachzustand nicht tun würden.
(Milton H.Erickson)

Kommt aus dem altgriechischen Wort „Hypnos“ und bedeutet Schlaf.

Es werden Verfahren zum Erreichen einer hypnotischen Trance, in Form eines tief entspannten Wachzustandes bezeichnet.

Viele Jahre galt die Hypnose als esoterisch, dann wurde sie in der Medizin sehr bedeutungsvoll.

Dank intensiver Forschungen ist die Hypnose heute ein anerkanntes Verfahren in der Psychotherapie und Medizin.

Hypnose gilt als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland.

Durch die Hypnose, im Rahmen einer Lebensberatung oder Entspannungsmethode, werden bestimmte Prozesse unterstützt oder verbessert.

Wenn Du mehr über die Forschungsergebnisse wissen möchtest, dann kannst Du das sehr gerne auf der Webseite des WBP (Wissenschaftlicher Rat für Psychotherapie) oder der Universität Tübingen nachlesen.

Die Hypnose kann erfolgreich angewendet werden bei:

  • Schlafstörungen

  • Depressionen

  • Gewichtsreduktion

  • Psychosomatische Erkrankungen

  • Phobien (Angst vor Höhen, kleinen Räumen)

  • Steigerung des Selbstwertgefühls

  • Stressabbau

  • Rauchentwöhnung

  • Blockaden Lösung

  • Prokrastination

  • Erschöpfung und Überbelastung

  • Persönliche Weiterentwicklung

  • Konflikte, privat oder beruflich

  • Prüfungsangst

Bitte zu beachten:

  • Ein Erstgespräch vor der eigentlichen Hypnosesitzung ist unbedingt notwendig, um zu sehen, ob die Methode für Dich geeignet ist.
  • Es hat rein gar nichts mit einer Show Hypnose zu tun.
  • Du kannst mich während Deiner Sitzung immer hören und Du kannst Dich auch mit mir unterhalten.
  • Du kannst jederzeit die Hypnosesitzung selbst unterbrechen.
  • Dein Unterbewusstsein schützt Dich und sich selbst. Dein Unterbewusstsein öffnet sich, wenn die Zeit dafür da ist.
  • Du verlierst während einer Hypnosesitzung nicht das Bewusstsein und Du bist auch nicht handlungsunfähig.
  • Niemand kann gegen seinen eigenen Willen in Hypnose gebracht werden.
  • In Hypnose werden keine Krankheiten diagnostiziert oder behandelt.
  • Vor der Hypnosesitzung darf keinerlei Alkohol, Psychopharmaka oder andere Substanzen, z.B. Drogen, eingenommen oder konsumiert werden.
  • Deine eigenen Ressourcen werden wieder aktiviert.