Über NaBl-Admin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat NaBl-Admin, 2 Blog Beiträge geschrieben.

Dein Blog für ein harmonisches Familienleben und dein leichtes Frausein

Dein Blog für ein harmonisches Familienleben und dein leichtes Frausein Schön, dass du vorbeischaust auf meinem Blog „Goldenen Mitte“. „Goldene Mitte“ bedeutet für mich, aus meiner Mitte heraus zu schreiben, über alles, was so in meiner Umgebung und mit meinen Klienten passiert. Sprich, aus dem Leben heraus und nicht irgendwie verschönert, geschminkt, sondern genau so wie das Leben spielt, mit all den Farben, Narben, Tiefen, Höhen und Verletzungen. Und genau das möchte ich dir mit diesem Blog geben. Du findest hier also Einblicke, Inspiration und Tipps zu diesen Themen: Frausein Mutterleicht Familienleben Der Begriff „Goldene Mitte“ bedeutet mir sehr viel. Ich möchte dir kurz erklären, wie ich auf diesen Namen gekommen bin. Goldene Mitte auf Mallorca „Goldene Mitte“ ist auf Mallorca entstanden. Mein Mann und ich waren mit einigen lieben Menschen auf Mallorca und haben einige Tage dort verbracht. Wir haben diese Tage nicht einfach so verbracht, sondern wir haben uns mit unserem Leben nochmal auseinandergesetzt, so richtig mit Tränen vergießen, Lachen und mit ganz vielen Aha-Momente. Es war für uns eine sehr berührende und erkenntnisreiche Reise, die wir nie mehr missen möchten. Wir beide haben von unserem Leben erzählt und wo wir leben. Dabei ist uns und unseren Mitreisenden Folgendes aufgefallen: Mein Mann und ich leben mit unseren drei Kindern mitten in einem 4000 Seelendorf und genau in der Dorfmitte befindet sich unser Hof. Hier leben wir nicht nur, sondern auf dem Hof arbeite ich auch, in meiner Praxis. Auf unserem Hof fühle ich mich geborgen, geliebt, verstanden. Da spüre ich die Stärke und Unterstützung durch meine Familie, da kommen mir einige Ideen, da darf ich ganz ich sein. Dieser Ort hat eine besondere Energie und ich möchte das sehr viele Menschen diese Energie auf unserem "Goldene Mitte Hof" spüren und erleben. – Vor Ort in meiner Praxis und online auf diesem Blog. Möchtest du mich mal in der Goldenen [...]

Mama, hör mir endlich zu – 5 Tipps für den Alltag

Mama, hör mir endlich zu - 5 Tipps für den Alltag Kennst Du das auch oder hast du es vielleicht auch schon mal beobachtet? Du sitzt in einem schönen Cafe und am Nachbartisch ist eine Mutter mit ihrer pubertierenden Tochter. Beide sind tief versunken in ihren Handys. Es herrscht komplette Stille zwischen den beiden. So kann keine gute Kommunikation untereinander entstehen. Die Kinder verstehen es als Selbstverständlichkeit, ins Handy zu schauen und sich nicht am Gespräch zu beteiligen. So wird es den Kindern auch gezeigt – von ihren eignen Eltern. Das macht mich sehr traurig und nachdenklich.Die Zeit, die du mit deinem Kind verbringst, kommt so nicht mehr wieder. Du wirst dir, wenn sie größer sind, sehnlichst diese Zeit der Unbekümmertheit wieder zurück wünschen. Mir ist es sehr wohl bewusst, dass wir mit der Zeit gehen müssen, sonst verlieren wir den Anschluss. Doch was ist der Preis dafür? Was passiert, wenn wir unseren Kindern nicht zuhören? Ich habe durch meinen Beruf viel Kontakt mit Kindern und Jugendlichen. Weißt du, was sehr oft von den Kindern und Jugendlichen als Antwort kommt, wenn ich sie frage, was sie sich von ihren Eltern wünschen würden? Diese hier: Ich wünsche mir mehr Zeit nur für mich alleine. (Wenn es mehrere Geschwister in der Familie gibt.) Ich möchte, dass meine Eltern mir zuhören, wenn ich Sorgen habe, wenn ich etwas Falsches getan habe. Ich möchte, dass meine Eltern mir zuhören, wenn ich mich in der Schule überfordert fühle und es nicht mehr alleine schaffe. Ich möchte von meinen Eltern gesehen werden, in meinem Schmerz, in Freude. Ich möchte von meinen Eltern auch mal gelobt werden. Ich möchte nicht mehr jeden Tag Blödsinn machen, nur damit meine Eltern mich sehen, wenn sie wieder zum Direktor einbestellt werden. Das waren alles Aussagen, von Jugendlichen aus der 8. - 9. Klasse. Das hat mich ein wenig erschreckt. Ich habe mir aber [...]